Ladies Night

inhaltlich nach dem mehrfach Oscar nominierten Film von 1997  "Ganz oder gar nicht"

in einer Bearbeitung von Uschi Barth

 

   

 

 

Arbeitslos, kein Geld und die Ehefrauen machen auch nur Ärger. Was tun, wenn die finanziellen Verpflichtungen weiterlaufen, das Besuchsrecht für den Sohn auf dem Spiel steht, die ahnungslose Frau weiterhin mit der Checkkarte unterwegs ist und kauft, was das Zeug hält?

 

 

 

Als die sechs Männer beobachten, dass die Frauen zu den „Chippendales“, einer Männer-Strip-Truppe gehen, fällt Craig die Lösung für all ihre Probleme ein: Mit einer eigenen Striptruppe könnten sie jede Menge Geld mit leichter Arbeit verdienen. Es kann ja schließlich nicht so schwer sein, die Hüllen fallen zu lassen und dabei mit dem Hintern zu wackeln, oder?

 

Kritik der Rhein-Neckar-Zeitung vom 30. 10. 2013

Kritik der Internet-Zeitung www.sinsheim-lokal.de vom 04. 11. 2013

Kritik der Internet-Zeitung www.lokalmatador.info vom 01. 04. 2014

 

 

 

Craig und seine Freunde haben zwar keine Astralkörper, dafür aber Persönlichkeit. Schließlich steht auch ein knapper String als letzte Schamgrenze zur Debatte: Ganz oder gar nicht, das ist hier die Frage.

 

kurzer Mitschnitt 1

kurzer Mitschnitt 2

  

   

Craig

Axel Bedbur

Gavin

Andy Schüle

Graham

Heiko Prasse

Norman

Walter Lederer

Wesley

Andreas Herrtwich

Barry

Endrik Ebel

Glenda

Nicole Mosdzien

Linda

Nina von Carlsburg

Ann

Tanja Gehrig

   

Licht

Wolfgang Döngi

Ton

Janina Brehm

Kostüm

Erika Pedde-Schiedt

Choreographie

Anna Stegmaier

Regieassistenz, Soufflage

Luitgart Hutzler

Regie, Text

Uschi Barth